Buchempfehlung der Autorin

Informationen und Diskussionen über Ruths Bücher.
Tommy
Ruth-Fan Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 28. Aug 2013, 14:00
Geschlecht: männlich
Status:: Halbwegs zufrieden.

Buchempfehlung der Autorin

Beitragvon Tommy » 28. Aug 2013, 14:56

Sehr geehrte Frau Moschner (ich bin so frei und rede Dich im Verlauf mit Ruth an, das klingt schöner und spart Tipperei),

Ich habe Dich gerade in einer Sendung (den Namen habe ich vergessen – dingsdingens irgendwas) bewundern dürfen und obwohl das natürlich nicht die erste Begegnung war, wurde ich diesmal neugierig und habe mal – die multimedialen Wissensbeschaffungsmöglichkeiten die unsere moderne Zeit so bietet voll ausnutzend - genauer nachgeschaut wer die interessante, lebenslustige Dame da auf der Mattscheibe (nicht mit Mattscheibe!) eigentlich ist.
Ich muss zugeben: Je mehr ich so auf diese Weise über Dich erfuhr, desto interessierter wurde ich, und hatte, nachdem ich zu meinem Entzücken feststellen musste, dass diese gelobte moderne Zeit es ebenso unkompliziert erlaubt direkt mit Dir in Kontakt zu treten, sofort den Wunsch Dir Folgendes mitzuteilen :

1. Ich finde es überaus löblich, dass Du Dir die Zeit nimmst hier in diesem Forum dem „gemeinen Volk“ Rede und Antwort zu stehen.

2. Kein Scherz: Du bist wunderschön. Ein wenig Scherz: Ich möchte an der Stelle gleich und ganz unverblümt, und im Voraus um Entschuldigung dafür bittend, den Wunsch zum Ausdruck bringen Du mögest doch Deiner Leidenschaft für tief ausgeschnittene Dekolletees auch in Zukunft nachgehen… Du würdest einem nie vollständig der Pubertät entwachsenem jungen Mann eine große Freude machen. :D

3. Bitte bleibe das stets bezaubernd lächelnde Energiebündel das Du bist. Es tut so gut das mit anzusehen, und gute Laune überträgt sich.

4. Mehr von Dir und öfter bitte!


Nachdem ich das losgeworden bin, nun noch eine kleine Frage.
Bei Wikipedia steht es schwarz auf weiß: Du bist Schriftstellerin. Den Titeln einiger Deiner Werke nach zu urteilen handelt es sich um Literatur mit humoristischem Hintergrund.
Da sich Werke dieser Art schon in meinem Bücherregal finden lassen (zuletzt hinzugekommen: Dieter Nuhr.. ich liebe ihn), würde ich es gern auch mal mit Dir versuchen.
Nun ist es aber so, dass Lebenszeit und Budget begrenzt sind und vor allem wegen Letzterem ist es mir wohl nicht möglich alles von Dir zu lesen. Nun könnte ich stundenlang Rezensionen und Kritiken durchstöbern (die mir sowieso alle nur sagen, dass ich als Mann sowas nicht lesen darf/sollte/will), nur um dann später genauso schlau wie vorher zu sein.
Da frage ich doch lieber die Autorin selber:
Welches Deiner Bücher möchtest Du mir empfehlen? Um Dir die Empfehlung ein wenig zu erleichtern: Ich kann nicht kochen, und will es auch nicht lernen. Schokoladendiäten kenne ich auch schon. Mache ich dauernd, meist nach Steak und Pizza. Bleiben noch die Möpse und die Businen (btw: was zur Hölle sind denn das für Titel? Die muss ich ja abdecken in der U-Bahn).

Danke für die Hilfestellung und weiter so.
Tommy.

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlung der Autorin

Beitragvon Ruth » 26. Sep 2013, 16:40

Lieber Tommy, das ist ganz einfach: jeden Freitag erscheint meine Kolumne im Berliner Kurier. Print und online. Letzteres sogar kostenlos und thematisch meist geschlechterübergreifend, wenn auch aus der Betrachtungsweise einer Frau. :)
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

Tommy
Ruth-Fan Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 28. Aug 2013, 14:00
Geschlecht: männlich
Status:: Halbwegs zufrieden.

Re: Buchempfehlung der Autorin

Beitragvon Tommy » 27. Sep 2013, 10:26

Ruth hat geschrieben:Lieber Tommy, das ist ganz einfach: jeden Freitag erscheint meine Kolumne im Berliner Kurier.

Jetzt fühle ich mich doch ein wenig missverstanden.
Ich frage Dich nach einer Empfehlung in Bezug auf eines Deiner Hauptwerke, und werde auf kurze Artikel verwiesen.
Das wäre, um es mal kulinarisch (dahin hast Du ja einen Draht, so wie ich das verstehe) auszudrücken so, als wenn ich Dich um eine Empfehlung für die Hauptmahlzeit bitten und von Dir ein Appetithäppchen serviert bekommen würde.
Das wir uns da nicht gleich wieder missverstehen: Deine Artikel finde ich gelegentlich durchaus lesenswert... aber länger als eine halbe Stunde ist man da ja meist nicht beschäftigt.

Nun gut, vielleicht spiele ich einfach ene-mene-muh im Buchladen und nehme das, was übrigbleibt. :wink:

, wenn auch aus der Betrachtungsweise einer Frau. :)

Das klingt ein wenig so, als ob das ein Nachteil wäre.
Ich bin durchweg interessiert an den Betrachtungsweisen (bzw Blickwinkeln) der Frauen. Schlimmer als die Männer können sie es auch nicht machen.
Und in dem Fall geht es ja auch nicht um die Perspektive irgendeiner Frau, sondern um die von Frau Moschner.
Ich fand das sehr interessant mit anzusehen, wie Du dort in einem deiner letzten Artikel über Deine Geschlechtsgenossinnen schreibst, und stimme Dir darin teilweise sogar zu.

Aber eines musst Du mir mal erklären: Was hast Du denn gegen W***svorlagen? Ein bißchen mehr Verständnis (oder einen Wechsel des Blickwinkels) für uns Männer, bitte!
Viele von uns wären ohne diese Vorlagen weder organisch noch psychisch unbeschadet durch die Pubertät gekommen.
:D

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlung der Autorin

Beitragvon Ruth » 20. Okt 2013, 11:40

Dann lies "Dicke Möpse". Da kommen ja auch Männer drin vor und es ist nicht pink, d.h. man kann sich damit auch getrost in die U-bahn setzen, ohne komisch angesehen zu werden... ;-)
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.


Zurück zu „Bücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron