Essstörung

Fragen aller Art an Ruth.
erdbeermäulchen
Hat schon von Ruth gehört
Beiträge: 1
Registriert: 15. Jan 2007, 11:05

Essstörung

Beitragvon erdbeermäulchen » 15. Jan 2007, 11:10

Hallo Ruth,

habe nach dancing on ice gelesen, dass du lange an einer essstörung gelitten hast und wollte dich fragen, wie du es aus diesem teufelskreis rausgeschafft hast. wäre dir wahnsinnig dankbar über einpaar hilfreiche tips, die dir weitergeholfen haben, da ich auch an einer essstörung leide und du ein wahnnsinnig vorbild für mich bist.

lg
erdbeermäulchen

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 16. Jan 2007, 12:40

Heikles Thema, weil ich da eigentlich kein gutes Vorbild bin. Ich habe ziemlich lange gebraucht, um alleine davon loszukommen. Eine Eßstörung ist eine Krankheit/Sucht und sollte deshalb mit professioneller Hilfe geheilt werden. Die Seite bulimie-online finde ich ganz gut, hier bekommen Betroffene Hilfestellung, Kontakte, da gibt es ein Forum zum Austausch, welches moderiert wird, so dass sich auch alle an die Regeln halten und nicht mit "tollen Tipps" fürs bessere Abnehmen um die Ecke kommen. Den ersten Schritt hast Du bereits getan und Dir eingestanden, dass Du krank bist. Jetzt solltest Du versuchen, wieder zum Leben zurückzukehren. Du hast eine Krankheit, an der man sterben kann, damit ist nicht zu spaßen und jeder Tag bedeutet letztendlich ein neues Risiko!! Bitte suche Dir Beistand und Hilfe, vielleicht hast Du sogar eine Freundin oder jemanden in der Familie, dem Du vertraust? Glaube mir, es lohnt sich durchzuhalten. Denn dann wirst Du anfangen zu leben. Vorher lebst Du für die Krankheit. Viel Glück!!
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

Sierra
Kennt Ruths Dicke Möpse
Beiträge: 35
Registriert: 19. Okt 2006, 09:00

Beitragvon Sierra » 16. Jan 2007, 17:30

..
Zuletzt geändert von Sierra am 18. Jul 2008, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 5. Feb 2007, 10:53

Hab neulich ein Buch entdeckt, welches ganz vernünftig klingt. Denn die Autorin schreibt über eine Änderung der Essgewohnheiten. Die Theorie: viele Bulimiekranke haben eine Störung im Serotoninspiegel und essen bei den Anfällen viel Zucker und Fett und Weißmehl. Es wird den Suchtkranken empfohlen, ihre Ernährung umzustellen und Dinge zu essen, die die Produktion von Serotonin ankurbeln. Klingt irgendwie sinnvoll, weil man durch eine Umstellung auf gesundes Essen das Genießen wieder erlernen kann und merkt, dass Essen eben nicht nur böse ist. Ich hab das Buch nicht gelesen, nur den Klappentext, deswegen mache ich jetzt keine Werbung für, aber die Theorie klingt spannend.
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

Sierra
Kennt Ruths Dicke Möpse
Beiträge: 35
Registriert: 19. Okt 2006, 09:00

Beitragvon Sierra » 6. Feb 2007, 16:50

..
Zuletzt geändert von Sierra am 18. Jul 2008, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.

jessi-sw
Hat schon von Ruth gehört
Beiträge: 3
Registriert: 15. Jul 2006, 10:59
Wohnort: Niederwerrn
Kontaktdaten:

Ausstellung

Beitragvon jessi-sw » 23. Mär 2007, 15:42

Bei uns in der Schule ist zur Zeit eine Austellung zu dem Thema sie heißt : "Der Klang meines Körpers" Die Austellung wurde von 5 bertoffenen Frauen mit gestallet so das sie durch ihre Bilder Texte und Musik auswahl auch indirekt selbst zu Wort kamen. Die Ausstellung war sehr interessant.

Sie soll zur aufklaerung beitragen.

internet seite haben sie auch : w**.klang-meines-koerpers.de[/code]

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 29. Mär 2007, 15:24

@sierra: Ja, ich glaube, das war das Buch. Wie gesagt, habs nicht gelesen, aber ich finde, die Theorie klingt sehr einleuchtend.
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

Sophi411
Kennt Ruths Dicke Möpse
Beiträge: 27
Registriert: 6. Nov 2007, 18:51
Wohnort: Neukeferloh/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Sophi411 » 19. Nov 2007, 19:46

o man essstörung is sowas bescheuertes....
meine große schwester(naja meine beste freundin meinen zwei besten freundinen sind hald meine zwei großen schwestern weil ich einzelkind bin und ich mag auch ne große schwester :D ) naja die hatte jedenfalls essströrung...... :( mit der zeit wurdes sie immer dünner und dünner und sie war noch dazu leistungssportlerin und hat imma mehr abgenommen ihre mutter hat immer zu ihr gesagt das sie was essen soll aba des hat sie net gemacht :( ich hab sie dann mal gefragt warum sie nix isst.....
dann hat sie immer gesagt da wird sie dann fett und passt nicht mehr in ihre klamotten und so und wenn ich bei ihr mal war hat sie immer vor dem spigel gestanden und immer gemeint sie sei zu fett....dabei hat man schon alle knochen gesehen

ich hab ihr aber immer gesagt das sie nicht fett is und ihr immer gesagt sie soll mal was essen und dann musste sie zum ersten mal ins krankenhaus weil sie sich fast nicht mehr auf den beinen halten konnte und ich hab voll angst gehapt das sie dann stirbt..... :( :( sie hat mir dann eigentlich versrpochen das sie wieder was isst weil sie meinte wenn sie sterben sollte kann sie mich ja nicht allein auf der welt lassen dann würd ich zu viel scheiß anstellen :D :D n paar monaten später musste sie dann wieder ins krankenhaus weil sie wieder so schwach war...und diesmal hatte ich dann eine höllen angst weil ihre eltern von den ärzten erfahren haben das es ihr überhaupt nicht gut ging....ich hab mir dann immer solche vorwürfe gemacht das ich irgendwie schuld bin weil ich nie zu ihr gesagt hab man mach mal was dagegen oda so :( :( .......

und dann is sie gestorben :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: da is dann für mich einen welt zusammen gebrochen weil ich meine große schwester verloren hab und ich hab wochenlang nur geheult :cry: :cry:
was wär ich nur OHNE dich mein schatz:D:D
ich liebe dich sooooooooooooooooooooooo doll
ich will dich nie verlieren:D:D
du bist wie ein stern der der immer leuchtet

Sierra
Kennt Ruths Dicke Möpse
Beiträge: 35
Registriert: 19. Okt 2006, 09:00

Beitragvon Sierra » 20. Nov 2007, 14:21

..
Zuletzt geändert von Sierra am 18. Jul 2008, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.

Augsburgerin
Ruth-Fan
Beiträge: 195
Registriert: 1. Apr 2007, 20:18
Wohnort: Augsburg/Bayern

Beitragvon Augsburgerin » 20. Nov 2007, 21:00

*Knuddel*...Ich kann mir vorstellen, wie soetwas ist....Ich bin bei uns an der Schule in einem Kumerkasten-Team und dort hatten wir ein Mädchen, dass von ihrem Vater jahrelang sexuell missbraucht wurde (sie war gerade erst 11 Jahre alt!). Sie wurde auch immer dünner und dünner, bis die Lehrer und unser Team dann draufkamen, dass etwa snicht mit ihr stimmt. Wir habe sie darauf angesprochen und nach langen Gesprächen und vielen Tränen später hat sie uns dann die ganze Geschichte erzählt. Man glaubt gar nicht, was dieses "kleine" süße Mädchen schon alles mitmachen musste. Jahrelang vom eigenen Vater missbraucht und dann ist sie abgerutscht in die Bulimie. Ich kann solche Menschen erstens nicht verstehen, die ihren eigenen Kindern soetwas antun können und zweitens tut sie mir heute noch unendlich leid, aber sie hat wieder ein lächeln im Gesicht, auch wenn e simme rnoch sehr schwer für sie ist!!

Fühle Dich gedrückt..Ich weine mit dir!
**Hab Euch lieb, Ruth, Amany, Cheyenne, Jayden, Dalya + little Babymaus**

Augsburgerin
Ruth-Fan
Beiträge: 195
Registriert: 1. Apr 2007, 20:18
Wohnort: Augsburg/Bayern

Beitragvon Augsburgerin » 20. Nov 2007, 21:04

Hier der Link zu meiner Seite, die ich für die Kleine gemacht habe, ich möchte den Menschen da draußen die Augen öffnen und ich hoffe, dass es bald nur noch Menschen gibt, die anderen Helfen und nicht wegsehen, wenn es ihnen schlecht geht und sie gerade bei Essstörungen unterstützen und sie wieder auffangen, wenn sie am Boden sind, denn dafür sind Freunde da!!

Hier der Link für meine Seite Gegen Kindesmissbrauch!

http://www.myspace.com/gegen_kindesmissbrauch
**Hab Euch lieb, Ruth, Amany, Cheyenne, Jayden, Dalya + little Babymaus**

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 21. Nov 2007, 18:29

Das Schwere für Außenstehende ist es, glaube ich, mit der "Schuld" umzugehen. Manchmal kann man leider nicht mehr helfen und schon garnicht für andere Verantwortung übernehmen. Die Betroffenen verstehen leider oftmals nicht, dass sie durch eine Essstörung nicht andere damit bestrafen, sondern nur sich selbst. Leider ist das oft ein tödliches Mißverständnis.
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

Augsburgerin
Ruth-Fan
Beiträge: 195
Registriert: 1. Apr 2007, 20:18
Wohnort: Augsburg/Bayern

Beitragvon Augsburgerin » 21. Nov 2007, 18:59

Ruth, mal eine etwas persönlichere Frage, warum hattest Du denn eine Esstörung, wenn ich fragen darf??

Du hast Recht, die Meisten verstehen es nicht, dass sie damit nur sich selbst bestrafen un nicht die anderen Menschen um sie herum, obwohl auch die Außenstehenden total mitleiden :cry:
**Hab Euch lieb, Ruth, Amany, Cheyenne, Jayden, Dalya + little Babymaus**

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 5. Dez 2007, 17:49

Die Frage ist tatsächlich sehr persönlich. Nun gut... ich war ja an einer staatlich geförderten Ballettschule, wo man zur Tänzerin ausgebildet werden konnte. Mit acht Jahren wurde mir dann gesagt, ich müsse abnehmen. Also, hab ich das gemacht. Ziemlich dämlich, wenn Du mich fragst...
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

Sierra
Kennt Ruths Dicke Möpse
Beiträge: 35
Registriert: 19. Okt 2006, 09:00

Beitragvon Sierra » 6. Dez 2007, 20:38

..
Zuletzt geändert von Sierra am 18. Jul 2008, 22:07, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron