Blumen und anderes Gemüse

Fragen aller Art an Ruth.
Benutzeravatar
BJ
Administrator
Beiträge: 1134
Registriert: 29. Jun 2006, 15:02
Geschlecht: männlich
Status:: Arm :-(
Wohnort: Tau’ri
Hat sich bedankt: 3 Mal
Kontaktdaten:

Blumen und anderes Gemüse

Beitragvon BJ » 13. Mär 2007, 20:56

Mich würde mal interessieren, pflanzt du auf deinem Balkon dieses Jahr wieder, etwas besonderes?
Die letzten Jahre gab es wenn ich mich recht erinnere immer Blumen aber auch Tomaten. Sind die dieses Jahr wieder geplant oder vielleicht noch anderes Gemüse?
Dann ziehst du die Pflanzen vom Samen bis zur fertigen Pflanze selber,oder kauft du Jungpflanzen und ziehst "nur" diese groß?

Interessiert mich, da ich ja in meiner neuen Wohnung einen rießigen Balkon habe und diesen dieses Jahr eingrünen will. Habe mir vorher bereits Samen für ein paar Blumen und auch Tomaten besorgt, möchte aber noch ein paar weitere Sachen machen :D
Bild

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 29. Mär 2007, 15:29

Also, ich werde auch dieses Jahr meine Kräuterzucht weiter betreiben. Außerdem habe ich Clematis und so ne japanische Schlingpflanze, die sich im letzten jahr schon prächtig ent- und gewickelt hat. Erdbeeren gibt es auch wieder und Stachelbeeren. Ich persönlich finde halt alle Sachen, die man essen kann super. Meine Freunde finden es lustig, dass man bei mir auf der Terrasse quasi alles anknabbern kann. Auf Kriegsfuss bin ich mit der Kapuzienerkresse, die ist eigentlich pflegeleicht, bei mir misslingt die aber immer. Tomaten würde ich als Minipflänzchen kaufen, dann werden siem kräftiger und was auch noch schön ist, sind Sonnenblumen und Feuerbohnen, Günstig in der Anschaffung und superpflegeleicht!!
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

Benutzeravatar
BJ
Administrator
Beiträge: 1134
Registriert: 29. Jun 2006, 15:02
Geschlecht: männlich
Status:: Arm :-(
Wohnort: Tau’ri
Hat sich bedankt: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon BJ » 29. Mär 2007, 17:04

Ich habe auch lieber Pflanzen wo man später was zu essen hat :D
Bin aber eher der, der die Samen kauf und sie dann komplett selber großzieht.

Bisher gibt es bei mir ein paar Kletterpflanzen, die sind aber nicht zum Essen sondern sollen die Abtrennung zum Nachbarbalkon noch blickdichter machen.
Meine beiden Tomatenarten entwickeln sich auch sehr gut, die werde ich wohl auch die nächsten Tage raus tun. Da werden einige übrigbleiben, kannst also das Geld sparen und dir also gerne ein paar bei mir abholen :mrgreen:
Die Petersilie wächst auch sehr gut, werde ich vermutlich mit den Tomaten raus tun.
Dann habe ich noch Erdbereen und Pfefferminze (bin mal gespannt, hatte ich beides noch nie), da dachte ich erst die werden nichts, weil nach zwei Wochen immer noch nichts zu sehen war. Habe dann aber gelesen dass sie eine Keimzeit von mehreren Wochen haben, inzwischen sind aber auch da die ersten grünen Pflänzchen zu erkennen.
Dann meinte der Typ bei BayWa das man auch Erbsen in Kästen anpflanzen könnte. Das werde ich auch mal testen, sollen aber erst im Mai gesät werden.

Das mit den Feuerbohnen klingt auch nicht schlecht, werde ich vielleicht auch mal testen. Sonnenblumen sehen zwar gut aus, nur locken die noch mehr Vögel an, daher eher nicht :wink:
Bild

ivenhoe
Ruth-Freak
Beiträge: 434
Registriert: 30. Jun 2006, 19:40
Kontaktdaten:

Beitragvon ivenhoe » 29. Mär 2007, 18:18

das einzigste was bei mir auf dem balkonund im garten wächst ist kopfsalat und kartoffeln.


alles andere bau ich erst gar nicht an,denn das wird nichts bei mir :cry:
Mit jedem Tag, den ich lebe, steigt die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können!

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 22. Apr 2007, 20:05

Pfefferminze ist extrem dankbar, da wirst Du noch viel Freude dran haben. Meine ist mir schon seit Jahren treu, trotz kalten Wintern... ja, die gab es ja auch mal.
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

ivenhoe
Ruth-Freak
Beiträge: 434
Registriert: 30. Jun 2006, 19:40
Kontaktdaten:

Beitragvon ivenhoe » 22. Apr 2007, 21:26

genau die harten winter gabs mal.


so was gibts ja heute noicht mehr.
Mit jedem Tag, den ich lebe, steigt die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können!

AdlerMannheim
Kennt Ruths Dicke Möpse
Beiträge: 42
Registriert: 29. Okt 2006, 07:45
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitragvon AdlerMannheim » 25. Apr 2007, 00:25

Ha ! Und zwischen drinn wächst der Hanf, oder was ?! :D
"Toni aus Offenbach" ist der Beste *lol*

Benutzeravatar
BJ
Administrator
Beiträge: 1134
Registriert: 29. Jun 2006, 15:02
Geschlecht: männlich
Status:: Arm :-(
Wohnort: Tau’ri
Hat sich bedankt: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon BJ » 25. Apr 2007, 07:39

AdlerMannheim hat geschrieben:Ha ! Und zwischen drinn wächst der Hanf, oder was ?! :D


Nicht von dir auf andere schließen, es gibt auch Menschen die keine Drogen brauchen um gut drauf zu sein.
Bild

massilia
Ruth-Fan Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 29. Mär 2007, 00:12
Kontaktdaten:

Beitragvon massilia » 25. Apr 2007, 08:23

gibts die noch?
w**.retofischer.blogspot.com (ihr wisst was ich meine....) :-)

AdlerMannheim
Kennt Ruths Dicke Möpse
Beiträge: 42
Registriert: 29. Okt 2006, 07:45
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitragvon AdlerMannheim » 25. Apr 2007, 08:53

In meiner Jugend gab es nicht so viele Kiffer wie heute.
"Toni aus Offenbach" ist der Beste *lol*

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 22. Mai 2007, 15:10

Woran mag das liegen?
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

ivenhoe
Ruth-Freak
Beiträge: 434
Registriert: 30. Jun 2006, 19:40
Kontaktdaten:

Beitragvon ivenhoe » 22. Mai 2007, 16:26

damals wars nicht so leicht da dran zu kommen,geh ich mal von aus.

heute bekommt man das ja schon an jeder strassen ecke

Sierra
Kennt Ruths Dicke Möpse
Beiträge: 35
Registriert: 19. Okt 2006, 09:00

Beitragvon Sierra » 22. Mai 2007, 20:34

..
Zuletzt geändert von Sierra am 18. Jul 2008, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.

Augsburgerin
Ruth-Fan
Beiträge: 195
Registriert: 1. Apr 2007, 20:18
Wohnort: Augsburg/Bayern

Beitragvon Augsburgerin » 23. Mai 2007, 13:32

Da kann ich nur zustimmen, mir gehts ähnlich wie Sierra, aber da ich weiß, wie es einem geht, wenn man auf Entzug ist,, werd ich das nie anfangen. (meine Tante/Großtante arbeitet mit Drogenabhängigen als Sozial-Pädagogin).....es ist schlimm und vorallem das Thema Aids und Drogen ist echt total schlimm, einfach nur traurig. Man kann es einfach nur immer wieder sagen: LASST DEN SCHEIß!!
**Hab Euch lieb, Ruth, Amany, Cheyenne, Jayden, Dalya + little Babymaus**

Benutzeravatar
BJ
Administrator
Beiträge: 1134
Registriert: 29. Jun 2006, 15:02
Geschlecht: männlich
Status:: Arm :-(
Wohnort: Tau’ri
Hat sich bedankt: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon BJ » 23. Mai 2007, 15:04

Leute, eigentlich ging es hier um Ruths und meinen Balkon und den Pflanzen die dort wachsen. ich kann zwar nicht für Ruths sprechen, aber auf meinem findet ihr so etwas nicht.

Daher hat das Thema eigentlich nichts in diesem Thread zu suchen.
Bild


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron