Referat

Diskussionen über und mit Ruth.
Tanascha

Referat

Beitragvon Tanascha » 20. Nov 2007, 20:33

Hallo Ruth,

Unsere Klasse hat in Englisch aufbekommen, ein Referat über einen Prominenten zu machen. Ich hab mich mit einer Klassenkameradin für dich entschieden :wink: , da ich ein großer Fan von dir bin. Wir haben ein Plakat gemacht mit einem Lebenslauf von dir auf Englisch und haben ein paar schöne Fotos ausgedruckt und mit aufgeklebt. Werde dir das Ergebnis mitteilen wenn wir es vorgetragen haben :wink:

Liebe Grüße Natascha :)

Sophi411
Kennt Ruths Dicke Möpse
Beiträge: 27
Registriert: 6. Nov 2007, 18:51
Wohnort: Neukeferloh/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Sophi411 » 21. Nov 2007, 17:26

:shock: :shock: ööööööööm weiß hier irgendwie wer wie man anfragen schreibt????? weil ich hab in bwl ne hausi auf und ich check gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaar nüüüüüüüüüüüüüüüüüx^^
ich weiß net mal was ich überhaupt schreiben soll o man o man :oops:
Zuletzt geändert von Sophi411 am 6. Dez 2007, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 21. Nov 2007, 18:50

@Tanascha: Dann drück ich euch die Daumen, dass ihr ne gute Note bekommt. Allerdings macht mich sowas ja eher verlegen... :oops:
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

Tanascha

Beitragvon Tanascha » 21. Nov 2007, 20:50

Also vorgestellt haben wir das heute. Sie sagte nur, dass der Inhalt des Referats gut gelungen sei und das wir ein bisschen schnell gelesen haben. Ich war ziemlich aufgeregt :oops: ,war ja auch erst mein erstes Referat auf Englisch. Aber die Note bekommen wir erst später,da sie das Plakat noch bewerten muss und den Text an sich nochmal durchstöbern muss.
Hoffentlich wird das gut...
Hihi warum bist du denn verlegen deswegen ? :wink:

Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 5. Dez 2007, 17:58

Naja, Tanascha, ich finde es einfach nach wie vor merkwürdig, dass sich mir fremde Menschen mit meiner Person beschäftigen. Ich werde mich da wohl nie daran gewöhnen. Aner ich fühle mich natürlich geehrt und wehe, ihr habt keine gute Note bekommen von der Lehrerin.
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

Tanascha

Beitragvon Tanascha » 6. Dez 2007, 16:20

Hallo Ruth,

Wir haben heute unsere Note bekommen :)

Also sie fand unseren Text und das Plakat toll :D
Leider waren bei uns ja beim Vorstellen ein paar Patzer drinne, wie zu schnell vorgelesen oder zu viel vom Text abgelesen anstatt frei zu sprechen. (Aufregung halt :oops: )
Das ergab dann eine 3 :)
Ich hoffe das liegt noch im Rahmen :wink:. Wir haben ja noch nie so etwas in Englisch gemacht.

Liebe Grüße, Natascha =)

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 18. Dez 2007, 17:14

Oh Gott, so meinte ich das garnicht. Ich finde, Referate sollten nicht schlechter als 2 benotet werden, weil doch der gute Wille zählt, insbesondere wenn man merkt, dass sich derjenige Mühe gegeben hat. Aber wenn ihr zufrieden seid, ist das ja o.k.
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

Tanascha

Beitragvon Tanascha » 18. Dez 2007, 19:50

Da geb ich dir recht, nur unsere Lehrerin bewertet ziemlich Streng.
Also wir haben uns viel Mühe gegeben. Wir haben Fotos von dir rausgesucht und ausgedruckt, einen Text über deinen Lebenslauf geschrieben und übersetzt,was schon eine Weile dauert und wir haben uns einige Stunden mit dem Plakat befasst. :wink:

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 13. Jan 2008, 13:46

Manchen Lehrern kann man es einfach nicht recht machen. Schade eigentlich. Dabei sollten die einen doch motivieren.
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

Tanascha

Beitragvon Tanascha » 14. Jan 2008, 22:00

Ja leider ist es so. Auch wenn man sich Mühe gibt, dann wird es nicht von jedem Lehrer anerkannt. Ich bin eher so eine, die ein bisschen stiller ist, und wenn man sich dann mal die Mühe macht und sich nach vorne stellt um ein Referat zu halten, wird es nicht mal richtig anerkannt. Dann fragt man sich, wieso macht man sich eigentlich die Mühe ?!
Aber es gibt auch Lehrer, die einem das hoch anerkennen, wenn man sich nach vorne zu stellt und ein Referat hält. :D Sie meinte zu mir, sie kennt das selber noch aus ihrer Schulzeit, wenn man sich nicht so recht traut sich im Unterricht zu melden. Sie findet es dann toll, wenn man sich dann die Mühe macht ein Thema zu bearbeiten und dann einen Vortrag darüber hält, wo man auch erkennen kann, dass man sich auch Mühe gegeben hat. Das wird dann bei ihr ziemlich gut bewertet :)

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 4. Feb 2008, 10:53

Gerade bei der aktuellen Diskussion über die Hausaufgabenzeit sollten sich Lehrer doch freuen. Wäre ich Schuldirektor würde ich meine Schüler auch mal ne Woche lang den Unterricht gestalten lassen. Ich denke, das würde wirklich was bringen. Wahrscheinlich lachen sich jetzt einige Pädagogen darüber scheckig, aber ich bin davon überzeugt, wenn man die Scheuklappen abnimmt, kann man von seinen Schülern auch was lernen. schließlich ist das die Altersklasse, die am meisten bewegt, Trends setzt, etc.
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.

Betty
Verzaubert von Ruths Pralinen
Beiträge: 60
Registriert: 28. Dez 2006, 12:39
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Betty » 9. Feb 2008, 17:39

Ja, das finde ich auch. Ich finde, wenn man sich selbst was erarbeiten muss ( in einer gruppe oder so), dann behält man das wissen vieel mehr bei sich, als bei dem sogenannten frontalunterricht :)
Im achtjährigen Gymnasium, das nun in Bayern eingeführt wurde (mich hats im ersten Jahrgang getroffen), wird das auch verstärkt gemacht. leider ist das nur so verdammt von den lehrern abhängig. ich denke, das Fach steht und fällt mit dem lehrer. Bei einem coolen Lehrer macht das fach spaß, bei einem lehrer, der die sachen schlecht rüber bringt halt nicht. allerdings sind lehrer schon richtige opfer. wenn ich mir überlegen müsste, was ich später mal machen werde, würd ich mirs dreimal überlegen, ob ich lehrer werden will. :)
da fällt mir ein,hab letztens den spruch gehört: Lehrer helfen einem Probleme zu lösen, die man ohne sie gar nicht hätte. :lol:

Tanascha

Beitragvon Tanascha » 19. Feb 2008, 18:07

Das wäre sicherlich eine gute Idee mal den Schülern den Unterricht gestalten zu lassen. Ich denke mal, dass unser Schulleiter und die Lehrer das wohl ablehnen werden, wenn man mal fragen würde. Wenn man mal den Unterricht selbst etwas gestalten könnte, würde uns Schüler das denke ich auch mal Spaß machen. :) . Da hat Betty auch recht mit den Lehrern, wir haben vielleicht nur 2 Lehrer dieses Schuljahr, die die Unterrichtsstoff echt gut rüber bringen, aber den Rest kann man in diesem Sinne vergessen. Es macht keinen Spaß und man hat weniger Lust mitzuarbieten.

Sophi411
Kennt Ruths Dicke Möpse
Beiträge: 27
Registriert: 6. Nov 2007, 18:51
Wohnort: Neukeferloh/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Sophi411 » 20. Feb 2008, 14:52

jaaaaaaaaaaa den unterricht mal von schülern gestalten lassen^^
des wär soooooooooooooooooooooooooooooooooooooo geil^^
ich hätt da schn sooooooooo viele ideen
aba sowas gibts ja leida net :cry:
was wär ich nur OHNE dich mein schatz:D:D
ich liebe dich sooooooooooooooooooooooo doll
ich will dich nie verlieren:D:D
du bist wie ein stern der der immer leuchtet

Benutzeravatar
Ruth
Moderatorin
Beiträge: 1072
Registriert: 2. Jul 2006, 15:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Ruth » 22. Feb 2008, 12:00

Ich finde das wirklich merkwürdig. In der freien Marktwirtschaft wird immer der Kunde gefragt, was er gerne hätte, damit man einen guten Effekt hat. Nur in der ersten Pflichtausbildung des Lebens, der Schulzeit, muss man sich nach der Meinung von Menschen richten, die sich schon lange aus dem Alter raus sind, die Zielgruppe wirklich zu verstehen.
Eine Hirnabsaugung reduziert prima das Körpergewicht und steigert das Wohlbefinden.


Zurück zu „Dies und Das“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste

cron